Rekordverdächtige Zeugnisübergabe in Ilmenau

79 Abiturienten der Ilmenauer Goetheschule erhielten Freitag feierlich ihre Abiturzeugnisse überreicht. Unter ihnen war auch Johanna Berger aus Meiningen, hier mit ihren Eltern Peggy und Horst. 

79 Abiturienten der Ilmenauer Goetheschule erhielten Freitag feierlich ihre Abiturzeugnisse überreicht. Unter ihnen war auch Johanna Berger aus Meiningen, hier mit ihren Eltern Peggy und Horst. 

Foto: Ralf Ehrlich

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ilmenau. 79 Abiturienten der Ilmenauer Goetheschule erhielten Freitag ihre Abiturzeugnisse überreicht. Um den Abstandsregeln gerecht zu werden, fand die Veranstaltung in der Turnhalle von Haus II in vier Durchgängen statt. Die bislang wohl längste Zeugnisübergabe dauerte insgesamt über sieben Stunden. Dass die feierliche Übergabe überhaupt möglich war, freute auch den stellvertretenden Schulleiter Robby Krämer. Sechs Mal gab es einen Notendurchschnitt von 1,0. Unter den Absolventen war auch Johanna Berger, hier mit ihren Eltern Peggy und Horst im Bild. Die Abiturientin besuchte eine der Spezialklassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren