Schadstelle bei Siegelbach wird vorerst bleiben

Zwischen Siegelbach und Dosdorf warnen am Gera-Radweg Schilder und Markierungen vor einer Schadstelle.

Zwischen Siegelbach und Dosdorf warnen am Gera-Radweg Schilder und Markierungen vor einer Schadstelle.

Foto: Arne Martius

Siegelbach.  Stadtverwaltung von Arnstadt prüft Möglichkeiten zur Behebung von Aufwerfungen am Gera-Radweg.

Die Schadstelle auf dem Gera-Radweg zwischen Dosdorf und Siegelbach wird die Radfahrer noch eine Weile begleiten: Die Wurzeln eines Baumes drücken den Asphalt hier nach oben. Im Mai wurde zunächst eine Beschilderung aufgestellt, um vor der Gefahrenstelle zu warnen. „Derzeit wird geprüft, was machbar ist, um das Problem zu lösen. Entsprechend kann momentan noch keine Auskunft zu finanziellem und baulichem Aufwand gegeben werden“, teilte Arnstadts Stadtsprecher André Kudernatsch auf Anfrage mit.