Von Handy abgelenkt und überschlagen - Fußgängerin angefahren und verletzt

Ilmenau.  Das sind die Meldungen der Polizei für den Ilm-Kreis.

Nach einem Unfall auf der Autobahn 39 sichert die Polizei die Unfallstelle ab. 

Nach einem Unfall auf der Autobahn 39 sichert die Polizei die Unfallstelle ab. 

Foto: Stefan Puchner / dpa

Fußgängerin angefahren und verletzt: Zeugen gesucht

Am Mittwoch lief in Ilmenau eine 80-jährige Fußgängerin gegen 9.30 Uhr auf dem Gehweg in der Bergrat-Mahr-Straße. Zwischen einem Schuhgeschäft und einem Friseur-Geschäft wurde sie von hinten durch ein Fahrzeug, vermutlich einem kleineren Lieferwagen, angefahren. Dabei kam die Fußgängerin zu Fall und verletzte sich. Der Fahrer des Fahrzeugs und ein Passant setzten die Fußgängerin in das Fahrzeug. Anschließend wurde sie nach Hause gefahren.

Später stellte sich heraus, dass die Fußgängerin erhebliche Verletzungen erlitt. Gesucht wird der Zeuge sowie weitere Zeugen und der Fahrer des unbekannten Pkw. Hinweise werden von der Polizei Arnstadt-Ilmenau unter der Telefonnummer 03677-601124 und der Hinweisnummer 0298780/2019 entgegengenommen.

Von Handy abgelenkt und mit 2,1 Promille überschlagen

Eine 23-jährige VW-Fahrerin kam in der Nacht zu Donnerstag gegen 2 Uhr zwischen Arnstadt und Kirchheim auf gerader Strecke und regennasser Straße von der Fahrbahn ab. Sie überschlug sich, kam auf dem Dach zum Liegen und wurde dabei leicht verletzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei wollte sie ihr Handy bedienen und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Bei der jungen Frau wurde zudem rund 1,2 Promille Atemalkohol festgestellt. Gegen sie richtet sich jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Zu den Kommentaren