Adventsaktionen fallen im Unstrut-Hainich-Kreis aus

Unstrut-Hainich-Kreis.  In Mühlhausen, Bad Langensalza und Lengenfeld bleiben wegen der Corona-Pandemie die Kalendertüren zu. Der digitale Weg wird in Großengottern beschritten.

Die Lebendigen Adventskalender fallen im Unstrut-Hainich-Kreis der Corona-Pandemie zum Opfer.

Die Lebendigen Adventskalender fallen im Unstrut-Hainich-Kreis der Corona-Pandemie zum Opfer.

Foto: Thomas Ritter / TA

Die Premiere ist verschoben. Der Mühlhäuser Adventskalender in der Innenstadt, den der Verein „Zurück in die Mitte“ (Zim) öffnen wollte, um das Zentrum weihnachtlich zu beleben, wird abgesagt. „Nach Rücksprache mit der Stadtverwaltung und den Gesundheitsbehörden haben wir uns dazu entschlossen. Wir schauen auf das Positive: Das Konzept ist vorbereitet, es haben sich viele Akteure gemeldet; wir werden es definitiv 2021 erneut angehen“, sagt Jan Riemann, der Vereinsvorsitzende.

Die von Zim und dem Stadtmarketing der Verwaltung organisierte lange Einkaufsnacht am Freitag nächster Woche, 27. November, werde stattfinden, allerdings ohne besondere Aktionen.

Teja Begrich, Pfarrer der evangelischen Kirchgemeinde Mühlhausen, hat in den vergangenen Jahren das allabendliche Türchenöffnen in Mühlhausen etabliert. Auch er sagte jetzt ab. Einen Wechsel der Aktion ins Digitale kann er sich schwer vorstellen.

In Großengottern geht die evangelische Gemeinde diesen Weg. Es gibt einen festen Ablauf mit Türöffnen, Startlied, mit Anzünden einer Kerze, dem Lesen einer Geschichte, dazu Weihnachtsmusik.

Gestaltet wird das Türchenöffnen von einem Team aus hauptamtlichen Mitarbeitern aus Großengottern und Bollstedt, von Kantorin Daniela Stechbart und ihrer Familie sowie Ehrenamtlichen. Jeder nimmt das Lesen der täglichen Geschichte allein auf und Pfarrer Matthias Cyrus schneidet es zusammen.

Das tägliche Format ist etwa eine Sandmann-Folge lang und ab dem ersten Advent, 29. November, auf YouTube abzurufen.

Walter Schröder hatte einst den lebendigen Adventskalender nach Lengenfeld/Stein gebracht. Auch er sagt die Aktion für dieses Jahr ab. Im Hinterkopf hat er aber noch eine spektakuläre Aktion für die unmittelbare Vorweihnachtszeit.

Die Kalender-Aktionen in Bad Langensalzas Kernstadt und in Ufhoven waren bereits in den vergangenen Tagen abgesagt worden.