Diedorf. Ein MedizinischesVersorungszentrum entsteht am Diedorfer Esda-Standort. Eine erste Praxis soll im Sommer den Betrieb aufnehmen.

Seit der Aufgabe der Arztpraxis in Diedorf ist die Situation der ärztlichen Versorgung im Südeichsfeld angespannt. Nach erfolgloser Suche nach einem Nachfolger ging der Arztsitz an eine Praxis in Mühlhausen. Besonders für ältere, nicht mobile Menschen wird das zum Problem, denn die Hausärzte in der Region haben kaum mehr freie Kapazitäten. Hoffnung auf eine Entlastung wecken nun die jüngsten Verhandlungen zum Aufbau eines Medizinisches Versorgungszentrums (MVZ) am ehemaligen Esda-Standort in Diedorf. In Vorbereitung darauf soll dort bereits im Sommer eine Arztpraxis in neuen Räumen ihren Betrieb aufnehmen.