Bruchstedt. In einem kleinen Dorf im Unstrut-Hainich-Kreis gibt es Pläne für den Bau von Windkraft-Anlagen und den Ausbau des Kanalnetzes.

Windkraft könnte künftig Geld in die Haushaltskasse von Bruchstedt spülen. Mit einer kleinen Ecke liegt die Gemeinde in der anvisierten Erweiterung des Vorranggebiets. Noch ist aber offen, ob die Anlagen tatsächlich entstehen. Denn die Pläne für die Vorrangflächen werden demnächst erneut ausgelegt.