Autofahrer hinterlässt Spur der Verwüstung in Mühlhausen

Mühlhausen.  Bei einer Irrfahrt mit seinem Auto hat ein Rentner in Mühlhausen einen hohen Schaden verursacht.

Ein Lichtmast stoppte schließlich die Fahrt des Mannes (Symbolbild). Foto: Patrick Pleul/Symbol

Ein Lichtmast stoppte schließlich die Fahrt des Mannes (Symbolbild). Foto: Patrick Pleul/Symbol

Foto: Patrick Pleul / dpa

Mehrere tausend Euro Schaden verursachte ein Autofahrer am Montagnachmittag in Mühlhausen. Wie die Polizei mitteilte, war der Rentner gegen 15 Uhr auf der Straße An der Unstrut in Richtung Margaretenstraße unterwegs.

Aus noch ungeklärter Ursache verlor er in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto und kam von der Straße ab. Er habe zunächst einen Bordstein und eine Grünfläche überfahren und sei dann mit einem Verkehrszeichen kollidiert.

Lichtmast stoppt Fahrt des 82-Jährigen

In der Folge stieß der Mann gegen einen geparkten Ford Mondeo, der durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Opel Corsa und einen geparkten Audi A 4 geschoben wurde. Ein Lichtmast stoppte schließlich die Irrfahrt des 82-Jährigen, nachdem er wieder zurück über die Straße und den Gehweg gefahren war.

Der Opel und der Ford Mondeo waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Rentner kam vorsorglich ins Krankenhaus.

Weitere Blaulichtmeldungen