Bad Langensalzaer nehmen Abschied von Bernhard Schönau

Bad Langensalza  Etliche Bad Langensalzaer und auch Menschen von außerhalb haben sich schon ins Kondolenzbuch zum Tod des Bürgermeisters eingetragen.

Mary Fischer trägt sich ins Kondolenzbuch ein. Die Gästeführerin, die sich in vielen Bereichen für die Stadt engagiert, hatte oft mit Bernhard Schönau zu tun.

Mary Fischer trägt sich ins Kondolenzbuch ein. Die Gästeführerin, die sich in vielen Bereichen für die Stadt engagiert, hatte oft mit Bernhard Schönau zu tun.

Foto: Klaus Wuggazer

Am Donnerstag trug sich Mary Fischer in das Kondolenzbuch des langjährigen Bürgermeisters Bernhard Schönau ein, die unter anderem als Gästeführerin oft und viel mit ihm zu tun hatte. Weil in Corona-Zeiten keine große Trauerfeier möglich ist, will die Gästeführerzunft Schönau zu dessen Geburtstag im August ehren: „Wir werden eine Rose Bernhard Schönau für ihn pflanzen“, sagte Fischer.

Ministerpräsident Bodo Ramelow hat sich ebenfalls schon in das Buch eingetragen. Es liegt bis zum 21. Januar aus im Foyer des Kultur- und Kongresszentrums. Eintragungen sind werktags von 9 bis 16 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr möglich. Die aktuellen Hygieneregeln (Maskenpflicht, Abstand vor der Tür, Eintritt einzeln, Händedesinfektion) sind dabei zu beachten.

Wer von Bernhard Schönau Abschied nehmen möchte, kann dies auch am Freitag, 12. Februar von 10 bis 16 Uhr in der Kirche in Eckardtsleben tun. Ein Trauergottesdienst findet nur im engsten Familienkreis statt.

Die Angehörigen bitten, statt Kranz- und Blumenspenden um eine Kondolenzspende an die Krebsstiftung.