Bank lässt Zentren im Unstrut-Hainich-Kreis offen

Landkreis.  In den Filialen in Bad Tennstedt, Schlotheim und Lengenfeld/Stein wird dagegen der Service eingeschränkt.

VR-Bank-Vorstand Ralf Schomburg will die Kompetenzzentren weiter offen halten.

VR-Bank-Vorstand Ralf Schomburg will die Kompetenzzentren weiter offen halten.

Foto: Alexander Volkmann

Die VR Bank Westthüringen lässt weiterhin ihre Kompetenzzentren in Mühlhausen (Wendewehrstraße) und Bad Langensalza (Lange Straße) offen. Darauf verweist Vorstand Ralf Schomburg. Seit Montag, 23. März, werde allerdings in den Filialen in Lengenfeld/Stein, Schlotheim und Bad Tennstedt der personelle Service eingestellt – und zwar vorerst bis zum 27. April. Geld abheben, Auszüge ziehen und den Terminal nutzen – das bleibt weiter möglich. Persönliche Beratungen können nach Aussage von Ralf Schomburg nach Terminvereinbarung weiter in allen Kompetenzzentren und auch in den Filialen durchgeführt werden.

Zu den Kommentaren