Betrüger am Telefon

Landkreis.  Vorsicht ist bei Werbeanrufen geboten.

Offenbar in betrügerischer Absicht werden Menschen im Namen einer Apotheke angerufen.

Offenbar in betrügerischer Absicht werden Menschen im Namen einer Apotheke angerufen.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Betrüger, die vortäuschen, im Auftrag der Brücken-Apotheken zu arbeiten, sind offenbar im Landkreis unterwegs. Wie Oliver Felgner als Mitarbeiter des Apotheken-Eigentümers mitteilt, habe sich am Donnerstagmorgen eine Kundin in der Brücken-Apotheke erkundigt, ob die Apotheke Werbeanrufe durchführe. Im speziellen Fall hat sich nach Aussage von Felgner wohl eine Person mit ausländischem Dialekt mit „Brücken-Apotheke Albrecht Kiesow“ gemeldet und wollte der Kundin drei Fragen stellen und hierzu ein Band einlegen. Felgner betont: „So arbeiten wir nicht und haben auch keine Agentur oder ähnliches diesbezüglich beauftragt.“ Kiesow betreibt Apotheken in Mühlhausen, Bad Langensalza und Siebleben (Gotha).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.