Bossa Nova zum lauen Sommerabend in Bad Langensalza

Bad Langensalza.  Der Gitarrist Libor Fišer und Anna Fišerovà musizierten meisterlich in der neuen Freitags-Reihe im Bad-Langensalzaer Arboretum.

Mit 100 Besuchern war das Konzert von Libor Fišer und Anna Fiserovà im Arboretum ausverkauft.

Mit 100 Besuchern war das Konzert von Libor Fišer und Anna Fiserovà im Arboretum ausverkauft.

Foto: Reiner Engel

In diesen Zeiten freuen sich Kulturinteressierte über jede Veranstaltung, die nun wieder stattfindet, wenn auch mit Hygieneauflagen. Entsprechend wurde die Idee des Bad Langensalzaer Kulturamtes, die Konzert -und Kabarettreihe „Sommerlaune“ immer freitags in der Kurstadt anzubieten, bisher stets sehr gut angenommen.

Die bereits dritte Open-Air-Veranstaltung fand am Freitag statt und lockte mit 100 Gästen wiederum die höchstmögliche Zahl in das Arboretum. Mit dem aus Tschechien stammenden und in Eisenach lebenden Libor Fišer war an dem Abend ein erstklassiger Künstler gekommen, der mit seiner virtuos gespielten Gitarre lateinamerikanische Musik bot, besonders im Stil des Bossa Nova.

Zur rhythmischen Begleitung musizierte seine Tochter, Anna Fišerovà, am Cajòn. Nach einem großartigen Einstieg mit dem Eric-Clapton-Klassiker „Signe“ folgte eine Vielzahl bekannter, aber auch weniger populärer Standards, darunter Stücke von Antônio Carlos Jobim, einem der Begründer der Bossa Nova.

Den Durchbruch erlebte diese Mischung aus Samba und Cool Jazz mit dem Film „Orfeu Negro“, aus dem Fišer ebenfalls Musik darbot. Natürlich fehlten auch nicht bekannte Songs wie „Girl from Ipanema“ oder „Fly me to the Moon“, den es bis heute in hunderten Versionen und unterschiedlichsten Stilrichtungen gibt.

Aber auch eigene, sehr beachtliche Kompositionen präsentierte der sympathische Gitarrist, der auch sang. Am Ende widmete er sich der Musik des britischem Musikers Sting, dessen Songs Fišer ebenso gekonnt im Stil von Latino und Bossa Nova interpretierte. Doch der Abend war nicht nur wegen des genialen Künstlers etwas Besonderes. Vielmehr passten das Park-Ambiente und der laue Sommerabend ganz besonders zu dieser beschwingten Musik.

Am nächsten Freitag folgt im Arboretum ein Konzert „Radio Legends“ mit Janna.