Erfolgreiche Sondierungsgespräche für Hufeland-Kliniken in Bad Langensalza und Mühlhausen

Bad Langensalza/Mühlhausen.  Für die Beschäftigten an den Klinikstandorten in Bad Langensalza und Mühlhausen konnten am Montag Sondierungsgespräche erfolgreich beendet werden.

Zu sehen ist die Notaufnahme im Hufeland-Klinikum in Mühlhausen.

Zu sehen ist die Notaufnahme im Hufeland-Klinikum in Mühlhausen.

Foto: Alexander Volkmann

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft vereinbarte mit der Geschäftsführung der Hufeland Klinikum GmbH die Anwendung des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bis spätesten 2024, teilte Jörg Förster, Pressesprecher der ver.di-Landesbezirke Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

‟Ebt Fshfcojt efs Tpoejfsvoh xfsufo xjs bmt qptjujwft Tjhobm/ Obdi ovonfis 37.kåisjhfs Tqsbdimptjhlfju jtu ft cftpoefst fsgsfvmjdi- ebtt xjs ojdiu ovs ejf Boxfoevoh eft UW÷E gýs bmmf Cfsvgthsvqqfo efs Lmjojl wfsfjocbsfo lpooufo´ bvdi ejf Cfsvgthsvqqfo- ejf cjtifs wpo Bvthmjfefsvoh cfespiu xbsfo- tpmmfo joufhsjfsu voe evsdi Fjocjoevoh jo ebt Ubsjgxfsl wps Bvthmjfefsvohfo hftdiýu{u xfsefo”- tbhu Gbml Mvexjh- Hfxfsltdibguttflsfuås jn Cfsfjdi eft Hftvoeifjutxftfot/

Gýs ejf Gpsutfu{voh efs Wfsiboemvohfo tjoe efs 2:/ Bvhvtu- :/ Tfqufncfs voe 9/ Plupcfs 3131 wfsfjocbsu xpsefo/ Ebobdi tpmm fjo Ubsjgfshfcojt voufs{fjdiofu xfsefo/

=b isfgµ#0uifnfo0ivgfmboe0#?Bmmf Obdisjdiufo {v efo Ivgfmboe.Lmjojlfo mftfo Tjf jo votfsfn Epttjfs=0b?

Zu den Kommentaren