Erster Schritt zu digitaler Verwaltung

Bad Langensalza.  Bad Langensalza kauft ein elektronisches Aktensystem.

Die elektronische Akte will die Stadt Bad Langensalza einführen.

Die elektronische Akte will die Stadt Bad Langensalza einführen.

Foto: Peter Endig / dpa

Ein Dokumenten-Managementsystem will die Stadt Bad Langensalza anschaffen. Der Stadtrat stimmte der Ausgabe von 25.500 Euro zu – weitere 46.500 Euro sollen als Fördermittel vom Land kommen. Mit dem Programm sollen Akten künftig durchweg elektronisch angelegt und bearbeitet werden können. Das müssen bis zum Jahr 2023 alle Kommunen gesetzlich leisten können.

Spätestens mit der Coronakrise habe man festgestellt, „wie mittelalterlich die Stadtverwaltung bei der Digitalisierung ist“, sagte Bürgermeister Matthias Reinz (parteilos). Er wolle, dass Bad Langensalza hier künftig stark aufhole und eine Vorreiterrolle spiele, etwa bei elektronischen Anträgen. Dafür werde man eine Digital-Strategie erarbeiten.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.