Feuerwehren rücken zu Küchenbrand im Unstrut-Hainich-Kreis aus - 26-Jährige ins Krankenhaus gebracht

Alexander Volkmann und Friedemann Mertin
Die Feuerwehren der Gemeinde rückten zum Brand in einer Küche einer Wohnung über dem Gasthaus Zur Schenke aus.

Die Feuerwehren der Gemeinde rückten zum Brand in einer Küche einer Wohnung über dem Gasthaus Zur Schenke aus.

Foto: Alexander Volkmann / FMG

Eine Abzugshaube in Bickenriede ist in Flammen aufgegangen. Wie nun bekannt wurde, wurde bei dem Feuer doch eine Person verletzt: Eine 26-Jährige musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Leicht verletzt wurde eine 26-jährige Frau am Freitag bei einem Brand in ihrer Wohnung über dem Gasthaus Zur Schenke in Bickenriede. Angaben der Polizei zufolge wurde sie mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

Um die Mittagszeit waren die Feuerwehren der Gemeinde Anrode zu dem Küchenbrand gerufen worden. Laut Polizei fing ein Toaster auf einem eingeschalteten Herd Feuer. Die Flammen griffen daraufhin auf die Dunstabzugshaube über. Der Rauch verbreitete sich in den Zimmern.

Die Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen und wurden vom Rettungsdienst untersucht. Mehrere Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz ins Haus und löschten den Brand. Die Hauptstraße im Ort war zeitweise gesperrt. Gegen 14 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. In der Küche entstanden etwa 10.000 Euro Schaden.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen