Fördergeld für den Brunnenbau im Bruchstedter Erosionsgebiet

Bruchstedt.  Mit 5860 Euro unterstützt das Umweltministerium den Brunnenbau im Erosionsgebiet Bruchstedt.

Umweltstaatssekretär Olaf Möller (rechts) überreicht einen Zuwendungsbescheid an Olaf Bellstedt vom Förderverein „Erosionsgebiet Bruchstedt" in Höhe von 5680 Euro.

Umweltstaatssekretär Olaf Möller (rechts) überreicht einen Zuwendungsbescheid an Olaf Bellstedt vom Förderverein „Erosionsgebiet Bruchstedt" in Höhe von 5680 Euro.

Foto: Sabine Spitzer

Das Umweltministerium unterstützt den Brunnenbau im Erosionsgebiet Bruchstedt mit 5680 Euro aus dem Lottomittel-Fonds. Staatssekretär Olaf Möller (Grüne, rechts) übergab am Donnerstag den Förderbescheid an Olaf Bellstedt, der Vorsitzender des Fördervereins für das Erosionsgebiet ist. 5000 Euro bekommt der Verein für das Projekt zudem von der Sparkasse Unstrut-Hainich. Laut Bellstedt sind die Genehmigungen beantragt. „Wir denken, dass das Brunnenbauunternehmen in den nächsten Wochen beginnen kann“, sagte er. Der Brunnen wird gebraucht, um die Obstbäume zu bewässern, die ab 2021 in dem Kulturdenkmal gepflanzt werden sollen.