Grundschule Thamsbrück wird komplett saniert

Die Grundschule „Albert Schweitzer“ in Thamsbrück soll zusammen mit dem Hort ab 2023 umfassend saniert werden.

Die Grundschule „Albert Schweitzer“ in Thamsbrück soll zusammen mit dem Hort ab 2023 umfassend saniert werden.

Foto: Jens König

Thamsbrück.  Der Unstrut-Hainich-Kreis freut sich über einen Förderbescheid vom Land. Ab 2023 können damit 6,2 Millionen Euro in Schule und Hort fließen.

Die umfassende Sanierung der Albert-Schweitzer-Grundschule in Thamsbrück kann beginnen. Wie das Landratsamt mitteilt, sei der im Juli gestellte Förderantrag jetzt vom Land bewilligt worden. Demnach stehen für die Erneuerung von Hort - und Schulgebäude insgesamt rund 6,25 Millionen Euro zur Verfügung. 4,9 Millionen Euro davon wolle das Land tragen, der Kreis muss etwa 1,35 Millionen beisteuern.

Allerdings werde die Umsetzung später als geplant erfolgen. Der Landkreis habe das Vorhaben für 2022/23 vorgesehen. Das Land stelle seine Mittel laut Bescheid aber so zur Verfügung, dass die Komplettsanierung erst 2025 abzuschließen ist. Das sei allerdings „unter der derzeit vorherrschenden Handwerkersituation durchaus plausibel“, heißt es in der Mitteilung.

Vorplanungen sind demnach bereits erfolgt. Die Umsetzung der Maßnahme werde vom Architekturbüro Artifex mit der Planerin Susanne Kreil-Kremberg aus Mühlhausen vorbereitet. Sowohl für das Hort- als auch Schulgebäude seien bereits Bauanträge eingereicht worden. Der Baustart soll dann spätestens Anfang 2023 erfolgen, der Abschluss 2025.

Eine Besonderheit ist, dass das Thamsbrücker Schulgebäude unter Denkmalschutz steht. Das stelle eine große Herausforderung dar. In beiden Häusern werde der Sanitärbereich erneuert, das Dach saniert und jeweils ein Aufzug angebaut. Im Gebäude würden Akustikdecken eingebaut. Maler- und Belagarbeiten sind geplant. Beide Gebäude bekommen einen zweiten Rettungsweg. Eine komplett neue Pellet-Heizung soll Energie sparen.

„Ich freue mich sehr, dass eine weitere Schule im Unstrut-Hainich-Kreis einer solch umfangreichen Sanierung unterzogen werden kann“, wird Landrat Harald Zanker (SPD) zitiert. Bereits vor einigen Jahren habe man den Schulhof in Thamsbrück umfangreich hergerichtet.