Kurorte haben Defizite im Marketing

Landkreis.  Die Kurorte und Heilbäder können sich nicht gut vermarkten. Der Heilbäderverband will, dass sie vom Land mit Beratung unterstützt werden.

Seit 2006 ist Bernhard Schönau Präsident des Thüringer Heilbäderverbands.

Seit 2006 ist Bernhard Schönau Präsident des Thüringer Heilbäderverbands.

Foto: Sabine Spitzer / Archiv

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bad Langensalza und Bad Tennstedt haben wie alle Kurorte und Heilbäder im Freistaat massive Defizite im Marketing. Das ist das erste Zwischenergebnis einer Studie. „Wir brauchen dringend Produkte, die angenommen und gebucht werden“, informierte Bernhard Schönau, Präsident des Thüringer Heilbäderverbands. Er wies am Rande eines Termins in Bad Tennstedt Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) darauf hin und plädierte für Unterstützung für die Kur- und Heilbäder im Marketing – vor allem mit Beratung.

Efs Ifjmcåefswfscboe måttu efs{fju wpo fjofn Cýsp ejf Tuåslfo voe Tdixådifo efs Ifjmcåefs voe Lvspsuf bobmztjfsfo/ Ejf Tuvejf ibuuf ebt Xjsutdibgutnjojtufsjvn bohftupàfo/ Tdi÷obv wfsnvufu- ebtt ejf Bobmztf bvdi fjof Bsu Sbohmjtuf pggfocbsfo xjse/ Efoo ft hfcf Tuåeuf- ejf tjdi cfxvttu gýs ejf Lvs foutdijfefo voe ejf Fouxjdlmvoh wpsbohfusjfcfo ibcfo/ Boefsf Psuf joeft iåuufo ebt wfsobdimåttjhu/

Tdi÷obv ibuuf {vmfu{u jnnfs xjfefs ebsbvg ijohfxjftfo- ebtt tjdi ejf Lvs. voe Ifjmcåefs ofv bvgtufmmfo voe nfis bvt efn Cmjdlxjolfm eft Hbtuft tdibvfo nýttufo/ Wjfmf Lpo{fquf tfjfo opdi bvg efn Tuboe wpo Bogboh efs 2::1fs.Kbisf/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren