Leserpost aus Mühlhausen: Publikum von Anfang an in Bann gezogen

Mühlhausen.  Der renommierte Musiker Arvid Gast begeistert an der Sauer-Orgel in der Mühlhäuser Marienkirche.

Arvid Gast aus Lübeck begeisterte beim Konzert auf der Sauer-Orgel in der Mühlhäuser Marienkirche. 

Arvid Gast aus Lübeck begeisterte beim Konzert auf der Sauer-Orgel in der Mühlhäuser Marienkirche. 

Foto: Tobias Kühler

Ein Konzert der Extraklasse konnten die Zuhörer am Samstag in der Marienkirche erleben. Mit Arvid Gast aus Lübeck war ein international bekannter Organist zu Gast. Er hatte sein Programm entsprechend dem Stil und den klanglichen Möglichkeiten der Mühlhäuser Sauer-Orgel zusammengestellt.

In den Mittelpunkt rückte er dabei das kompositorische Schaffen von Louis Vierne, der vor 150 Jahren geboten wurde. Das Konzert wurde mit dem Prélude cis-Moll op. 3 Nr. 2 von Sergej Rachmaninow eröffnet. Dieses, sein wohl bekannteste Klavierstück, war 1892 entstanden, ein Jahr nach der Fertigstellung der Sauer-Orgel. 1932 hatte es Louis Vierne für Orgel bearbeitet.

Nicht zuletzt dank seiner den Geist dieser Musik adäquat mit den Klangmöglichkeiten der Orgel verbindenden Registrierung gelang es Gast, das Publikum von Beginn an in seinen Bann zu ziehen.

Es folgten Prélude, Fugue et Variation h-Moll op. 18 von César Franck. Auch diese 1862 entstandene Komposition erwies als für die die Sauer-Orgel quasi maßgeschneidert und wurde von Gast mit einer stimmigen Registrierung werkgerecht zum Erklingen gebracht.

Den zweiten Teil des Konzertes bildete Viernes zweite Orgel-Sinfonie, die Symphonie e-Moll op. 20. Sie entstand 1902, als Vierne bereits Organist der Pariser Kathedrale Notre Dame war. Gast ließ das fünfsätzige Werk zu einem ganz großen Musikerlebnis werden. Seine Interpretationskunst verlieh den einzelnen Sätzen ihre ganz spezifische Klangcharakteristik – dem eher luftig-zarten Scherzo ebenso wie dem wuchtigen Finale, das so zum effektvollen Abschluss eines großartigen, in jeder Hinsicht gelungenen Konzertes wurde.

Die Mühlhäuser Sauer-Orgel zeigte sich einmal mehr als Instrument par excellence, das den Aufwand für ihre endlich anstehende Restaurierung gewiss lohnen wird.

Peter Bühner, Mühlhausen, Mitglied im Freundeskreis Sauer-Orgel

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.