Lieber Hund als Eule

Frances Beier rät, das Heute mehr zu genießen.

Frances Beier

Frances Beier

Foto: Daniel Volkmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Frage vorab: Sind sie der Lerchen-Typ oder doch eher der Eulen-Typ? Was? Sie wissen es nicht, zu welchem Vögelchen sie gehören? Lässt sich aber ganz einfach herausfinden. Lerchen sind absolute Frühaufsteher. Man könnte sie auch als Morgenmenschen bezeichnen. Also jene, die einen im Büro mit breitem Grinsen begrüßen, wenn man selbst noch das Kopfkissen im Gesicht hat.

Sie ahnen es schon, das Kopfkissen ist das Stichwort für die Eulen unter uns, zu denen ich im Übrigen auch gehöre. Abends lange wach und leistungsfähig, morgens aber müde und mufflig. Ganz egal welchen Vogel sie sich zum Vorbild nehmen, auch hier gilt: Alles hat seine Vor- und Nachteile.

Ganz anders verhält es sich dagegen mit dem „Ach endlich ist Donnerstag und morgen zum Glück schon Freitag-Typ“, der nur darauf wartet, dass die Woche endlich rum ist. Von ihm können übrigens sowohl Eule als auch Lerche betroffen sein. Aber mal ehrlich, warum nicht einfach jeden Arbeitstag der Woche zu seinem Tag machen? Anstatt ständig nur an die nächsten freien Tage zu denken. Wie das geht? Aufgepasst, jetzt kommt noch ein Tier ins Spiel. Ich nehme mir jeden Morgen ein Beispiel an meiner Windhundhündin, die ist immer gut drauf – egal an welchem Wochentag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.