Mühlhäuser Projekt verteilt 5000 Mund-Nasen-Masken

Mühlhausen.  Die Mitarbeiter des Mühlhäuser Jugendprojekts Boje und die Schulsozialarbeiterinnen der Regelschulen und beruflichen Schulen nähen Behelfsmasken.

Die Mitarbeiter des Jugendprojekts Boje und die Schulsozialarbeiterinnen der Mühlhäuser Regelschulen und beruflichen Schulen nähen Behelfsmasken für Kinder und Jugendliche.

Die Mitarbeiter des Jugendprojekts Boje und die Schulsozialarbeiterinnen der Mühlhäuser Regelschulen und beruflichen Schulen nähen Behelfsmasken für Kinder und Jugendliche.

Foto: Jugendprojekt Boje

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

5000 Mund-Nasen-Masken hat das Mühlhäuser Jugendprojekt Boje an Kinder und Jugendliche bereits verteilt. Die Mitarbeiter sowie die Schulsozialarbeiterinnen der örtlichen Regelschulen und der beruflichen Schulen haben diese genäht.

Laut Judith Vockrodt-Reich von Boje sei die Idee entstanden, kostenlos Masken anzubieten, auch um Kontakt zu Besuchern zu halten. Daraufhin meldeten sich viele und seien dankbar für die Unterstützung und den kurzen persönlichen Austausch gewesen.

Das Landratsamt sorgt für Materialnachschub. Auch für die Forstbergschule, die evangelische Grundschule, das Thilesius-Gymnasium und diverse Kirchgemeinden werden Masken genäht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren