Mühlhäuser Rathaus erneut Kulisse für Kinofilm "Saphirblau"

Mühlhausen. Die Dreharbeiten für "Saphirblau", die Fortsetzung das Fantasystreifens "Rubinrot" (jetzt auf DVD), beginnen am 22. Oktober in Mühlhausen.

In Thüringen wird außer in Mühlhausen auch in Waltershausen und auf der Wartburg gedreht. Bild: Die Schauspieler Jannis Niewöhner und seine Kollegin Maria Ehrich aus Thüringen in einer Szene des Kinofilms "Rubinrot". Foto: Meike Birck/dpa

In Thüringen wird außer in Mühlhausen auch in Waltershausen und auf der Wartburg gedreht. Bild: Die Schauspieler Jannis Niewöhner und seine Kollegin Maria Ehrich aus Thüringen in einer Szene des Kinofilms "Rubinrot". Foto: Meike Birck/dpa

Foto: zgt

Wie am Mittwoch aus dem Rathaus mitgeteilt wurde, sei der historische Bau in auch für "Saphirblau" wieder Kulisse. Diesmal handelt es sich um die Verfilmung des zweiten Teils der Roman-Trilogie von Kerstin Gier. Im ersten Teil "Rubinrot" wurden in Mühlhausen Szenen aufgenommen, wie die Schlussszene in der Alten Kanzlei. Im Film ein Krankenzimmer.

Die Vorbereitungen beginnen ab 15. Oktober. Von da an sind Rathaushof, Rathaushalle, Ratsstube, Alte Kanzlei sowie Alte Kämmerei und auch das Reichsstädtische Archiv für Besucher gesperrt. Gedreht wird voraussichtlich zwischen dem 22. und 25. Oktober und am 29. Oktober. Spätestens am 5. November sollen die Kulissen abgebaut sein und das historische Rathaus wieder Gästen offen stehen.

In Thüringen wird außer in Mühlhausen auch in Waltershausen und auf der Wartburg gedreht. Ansonsten befinden sich Drehorte in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Berlin und Potsdam sowie in London. Als Darsteller im Film kehren neben der Thüringer Hauptdarstellern Maria Ehrich auch Jannis Niewöhner, Josefine Preuß, Katharina Thalbach, Rüdiger Vogler oder Veronica Ferres zurück. Der Kinostart ist für 2014 geplant.