Neues Spielgerät für Schönstedt

Schönstedt  Kindergarten investiert 4300 Euro. Zahlreiche Spenden akquiriert

Ein neues Spielgerät, das sich besonders für Kleinkinder eignet, wurde in Schönstedt errichtet.

Ein neues Spielgerät, das sich besonders für Kleinkinder eignet, wurde in Schönstedt errichtet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Über ein neues Spielgerät dürfen sich die Mädchen und Jungen im Schönstedter Kindergarten freuen, dessen Träger die Gemeinde ist.

Seit kurzem steht eine Kombination aus einer überdachten Balanciertreppe, einem Tunnelgang und einer Rutsche im Garten hinter dem Haus.

„Wir hatten bereits vor dieser Investition einen ganz tollen Spielplatz. Für die jüngsten Besucher gab es da allerdings nur wenig Raum zum Aktivwerden“, sagt Erzieherin Franziska Carius. Daraus sei der Wunsch entstanden, ein Spielgerät für die Kleinsten des Kindergartens anzuschaffen. Aus diesem Grund organisierte der Kindergarten im April einen Spendenlauf. Mit dem Erlös aus dem Lauf, Spenden von den Frauen des Zwergenbasars, der Schönstedter Feuerwehr und der Theatergruppe sowie vielen weiteren Unterstützern kam das Geld zusammen.

„Wir haben uns riesig gefreut, die 4300 Euro investieren zu können. Das Spielgerät wurde bei einem Arbeitseinsatz mithilfe vieler Väter, der Gemeinde und Freunden des Kindergartens aufgebaut“, sagt Carius. „Es ist ein großer Traum in Erfüllung gegangen.“ Die jüngsten Kinder könnten nun selbstständig klettern und sich ausprobieren. Dadurch würden Grobmotorik und Gleichgewicht gefördert.

Knapp 20 Kinder verlassen den Schönstedter Kindergarten in diesem Jahr; sie werden am Samstag eingeschult.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.