Rehkitz-Retter im Unstrut-Hainich-Kreis gesucht

Ein Rehkitz, verborgen im hohen Gras.

Ein Rehkitz, verborgen im hohen Gras.

Foto: Wilhelm Roth

Unstrut-Hainich-Kreis.  In den nächsten Wochen rollen vielerorts Mähdrescher über die Felder. Um junge Rehe zu schützen, braucht es nun engagierte Frühaufsteher.

Ab Dienstag und in den nächsten Wochen sucht der pensionierte Förster Michael Hüge freiwillige Kitzretter, die sich nicht scheuen, am frühen Morgen unterwegs zu sein. Vielerorts steht nun die Mahd an – so am Dienstag in Nägelstedt. Kurz davor müssen die Felder nach den Jungtieren abgesucht werden. Das übernimmt eine Drohne mit Wärmebildkamera, die die Fundstellen markiert. Die Helfer tragen die Kitze dann in gepolsterten Kisten aus der Gefahrenzone, bis die Mahd vorbei ist. Kontakt unter Tel. 0172 / 4628232