Neuer Gehweg in Grabe: Bauarbeiter entfernen Betonplatten

Der neue Gehweg soll Ende November fertig sein, wenn alles nach Plan läuft. Zurzeit entfernt die Baufirma die in die Jahre gekommenen Betonplatten.

Mit einer Rüttelplatte wurde am Dienstag Kalkschotter verdichtet.

Mit einer Rüttelplatte wurde am Dienstag Kalkschotter verdichtet.

Foto: Daniel Volkmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Arbeiten am Zich in Grabe gehen voran. Zurzeit ist die Baufirma damit beschäftigt, die in die Jahre gekommenen und maroden Betonplatten samt Einfassung zu entfernen. Zeitgleich wird der neue Weg ausgehoben und gegründet, darüber informierte Ortsteilbürgermeister Karsten Lutze (CDU).

Mit einer Rüttelplatte verdichtete Iskander Ezzine (im Bild vorn) von der Firma Gala-Bauer aus Walschleben am Dienstagmorgen Tonnenweise Kalkschotter. Um die Festigkeit des Untergrundes herzustellen, wird dieser in Lagen eingebaut. Die Sanierung des Gehweges, der die innerörtliche Verbindung der damaligen Orte Groß- und Kleingrabe darstellt, wurde Anfang dieses Jahres im Eingemeindungsvertrag mit der Stadt Mühlhausen festgehalten. Laufen die Arbeiten nach Plan, soll der komplette Neubau des Weges Ende November fertig gestellt sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.