Sitzgarnitur fängt in Altengottern Feuer

Altengottern  Ehepaar wird bei Brand leicht verletzt.

Zu einem Brand in einem Wohnhaus kam es am Mittwochmorgen in Altengottern. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz.

Zu einem Brand in einem Wohnhaus kam es am Mittwochmorgen in Altengottern. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz.

Foto: Daniel Volkmann

Zu einem Brand in einem Wohnhaus kam es am Mittwochmorgen in Altengottern. Kurz nach sieben Uhr rückten die Feuerwehren aus Altengottern, Großengottern und Heroldishausen sowie die Bad Langensalzaer Feuerwehr mit ihrem Leiterwagen aus, um den Zimmerbrand in der Altengotterschen Straße des Kindes zu löschen.

Nach Angaben von Einsatzleiter Christian Ring von der Altengotterschen Wehr hatte eine Sitzgarnitur im Wohnzimmer des Hauses Feuer gefangen. „Die Bewohner haben am Morgen Feuer im Kaminofen gemacht. Vermutlich stand die Sitzgarnitur zu dicht an der Feuerstätte. Als wir eintrafen, stand das Haus schon voller Rauch. Flammen züngelten aus dem Sofa“, erläutert Ring.

Die Feuerwehrleute löschten die Flammen und belüfteten das Wohnhaus.

Das ältere Ehepaar sei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden, hieß es. Mehr als 30 Retter waren am Mittwochmorgen im Einsatz. Für die Feuerwehren aus Alten- und Großengottern war es der erste Einsatz in diesem Jahr.