Stadt Mühlhausen prüft Kosten für Straßenbahn

Mühlhausen  Die Stadtverwaltung Mühlhausen prüft die Wirtschaftlichkeit einer Straßenbahnverbindung zwischen Aue-Stadion und Stadtwald.

Die Straßenbahn in den 1950er Jahren an der Haltestelle am Schwanenteich. Am 26. Juni 1969 fuhr die letzte planmäßige Straßenbahn durch Mühlhausen. Nun, ein halbes Jahrhundert später, gibt es wieder Bestrebungen, die Strecke zu reaktivieren.

Die Straßenbahn in den 1950er Jahren an der Haltestelle am Schwanenteich. Am 26. Juni 1969 fuhr die letzte planmäßige Straßenbahn durch Mühlhausen. Nun, ein halbes Jahrhundert später, gibt es wieder Bestrebungen, die Strecke zu reaktivieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Oberbürgermeister Johannes Bruns (SPD) unterstützt die Idee des Vereins zur Förderung handwerklicher Traditionen, der eine Straßenbahn entlang der ursprünglichen ganzen Trasse zwischen Bahnhof und Stadtwald ins Gespräch gebracht hatte, jedoch nicht zwangsläufig auf Schienen und mit Oberleitung.

Bruns hält eine Straßenbahn für touristisch reizvoll und in Teilen, wie zwischen Aue und Stadtwald, auch wieder realisierbar. Der Oberbürgermeister geht sogar noch einen Schritt weiter und lässt nun auch eine Variante auf Schienen durchrechnen.

In Betracht komme zum einen, die alte Trasse entlang des Schwanenteichs wieder mit einem Gleisbett zu belegen und eine Elektro-Bahn fahren zu lassen. Zum anderen gebe es auch die zeitlich schneller realisierbare Variante, eine oder mehrere Bahnen, ähnlich der Tschu-Tschu-Bahn, aber mit Elektromotor fahren zu lassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren