Tempo-Tafel in Ballhausen bremst Raser aus

Bad Tennstedt.  Seitdem die Mess-Anzeige installiert wurde, halten sich 85 Prozent der Fahrer in der Ortsdurchfahrt an die vorgeschriebene Geschwindigkeit.

Auf der Strecken zwischen Groß- und Kleinballhausen rasen oftmals die Autofahrer. Deshalb steht dort seit Sommer eine Smiley-Tafel.

Auf der Strecken zwischen Groß- und Kleinballhausen rasen oftmals die Autofahrer. Deshalb steht dort seit Sommer eine Smiley-Tafel.

Foto: Sabine Spitzer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Geschwindigkeitsanzeige in Ballhausen zeigt Wirkung. Mehr als 85 Prozent der Fahrer auf die Bremse, wie aus der Auswertung hervorgeht.

Die Verwaltungsgemeinschaft (VG) Bad Tennstedt hatte die Tempo-Tafel im Sommer 2019 in Ballhausen installiert. Denn die Straße zwischen den Ortsteilen Klein- und Großballhausen, wo 50 Stundenkilometer erlaubt sind, ist als Raserstrecke bekannt.

In einer zweimonatigen Testphase wurden mehr als 215.000 Messungen registriert. Die Durchschnittsgeschwindigkeit der Fahrzeuge lag bei 52 Stundenkilometern. Dennoch gab es mehrfach Tempoübertretungen. Der Spitzenreiter fuhr 135 km/h, erfasst wurde diese Messung an einem Samstag.

Der VG-Leiter Thomas Frey ist mit der Bilanz zufrieden. Dass sich 85 Prozent der Fahrer an Tempo 50 halten oder sogar langsamer fahren sei beachtlich. Die Verwaltungsgemeinschaft will noch ein zweite Geschwindigkeitstafel anschaffen, die in Blankenburg installiert werden soll. Laut Frey hängt der Kauf noch am Geld: „Wir wissen derzeit nicht, ob das Förderprogramm des Landes wieder aufgelegt wird.“

Die Smiley-Anzeigen sollen in der Verwaltungsgemeinschaft regelmäßig ihren Standort wechseln. Auch in Bad Tennstedt gibt es eine Tempo-Anzeige, diese hatte die Stadt jedoch selbst finanziert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren