Unstrut-Hainich-Kreis untersagt Veranstaltungen ab 100 Personen

Mühlhausen.  Um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, greift die Verwaltung des Unstrut-Hainich-Kreises jetzt zu drastischen Maßnahmen.

Das Frühlingsfest in Mühlhausen und weitere Veranstaltungen fallen wegen des Coronavirus aus (Archivfoto).

Das Frühlingsfest in Mühlhausen und weitere Veranstaltungen fallen wegen des Coronavirus aus (Archivfoto).

Foto: Daniel Volkmann

Um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern greift die Verwaltung des Unstrut-Hainich-Kreises jetzt zu drastischen Maßnahmen. Ab sofort sind Veranstaltungen mit einer Anzahl von mehr als 100 Teilnehmern untersagt. Am Mittwochnachmittag erließ das Landratsamt des Unstrut-Hainich-Kreises eine entsprechende Verfügung. Die Regelung gelte bis einschließlich 19. April für „Veranstaltungen, Vergnügungen und sonstige Ansammlungen sowie Versammlungen und Aufzüge.“

Auch Frühlingsfest in Mühlhausen betroffen

Zur Verhinderung der Weiterverbreitung von Covid-19 sei es erforderlich, dass Infektionsketten frühzeitig unterbrochen werden und die Entstehung neuer Ketten vermieden werde, heißt es in der Begründung. Damit fallen gleich mehrere geplante Veranstaltungen in den kommenden Tagen und Wochen aus, unter anderem die Bildungsmesse, die für den 21. März geplant war, sowie das Frühlingsfest in Mühlhausen vom 11. bis 19. April. Auch der Feuerwehrball in Bad Tennstedt, der am kommenden Samstag, 14. März, stattfinden sollte, ist abgesagt worden.

Corona in Thüringen: Diese Veranstaltungen fallen aus oder werden verlegt

Live-Blog Coronavirus: Inzwischen zehn Menschen in Thüringen infiziert