Unstrut-Hainich-Kreis verteilt Tablets an Schulen

Unstrut-Hainich-Kreis.  Für bedürftige Schüler gibt es im Unstrut-Hainich-Kreis mobile Leihgeräte.

Schüler aus sozial benachteiligten Familien im Unstrut-Hainich-Kreis erhalten Tablet-Computer leihweise. Derzeit werden die Geräte verteilt.

Schüler aus sozial benachteiligten Familien im Unstrut-Hainich-Kreis erhalten Tablet-Computer leihweise. Derzeit werden die Geräte verteilt.

Foto: Marco Kneise

Insgesamt 2004 Tablet-Computer sollen Schüler aus sozial benachteiligten Familien im Unstrut-Hainich-Kreis erhalten. Bereits im Oktober konnten die 40 staatlichen Schulen in der Region die Leihgeräte beantragen. Seit Ende der vorigen Woche werden diese verteilt, hieß es.

Möglich mache dies laut einer Sprecherin des Landratsamts das Förderprogramm „Digitalpakt Schule“ des Landes. In dessen Rahmen wurden die Geräte für die Umstellung auf den Distanz-Unterricht beantragt. Die Bundesregierung stellte bundesweit 500 Millionen Euro für die digitale Entwicklung zur Verfügung. Davon fließen etwa 711.000 Euro in die Region.

Zuvor sei an den Grundschulen und den weiterführenden Schulen der Bedarf von bedürftigen Kindern und Jugendlichen ermittelt worden. Während das Bildungsministerium Fördergelder für 1585 Tablets errechnet habe, seien nun rund 500 Geräte mehr eingekauft worden. Das sei möglich, da das Landratsamt den Auftrag früh ausgeschrieben habe. Nun könne der Bedarf an digitalen Leihgeräten an den hiesigen Schulen vollständig gedeckt werden.