Vandalismus im Puschkingarten in Mühlhausen

Mühlhausen.  Im Puschkingarten in Mühlhausen wurde Beleuchtung zerstört, worden Pflanzen ausgerissen und in den Bach geworfen.

Der Stein, mit dem die Lampe eingeschlagen wurde, liegt direkt neben der Glühlampe.

Der Stein, mit dem die Lampe eingeschlagen wurde, liegt direkt neben der Glühlampe.

Foto: Daniel Volkmann

In der Nacht zu Dienstag wüteten Vandalen im Puschkingarten in Mühlhausen. Mehrere Lampen wurden nach Aussage vom Wolf-Dieter Kirchner, Geschäftsführer der Puschkinhaus GmbH, mutwillig zerstört, wahrscheinlich mit Steinen zerschlagen.

Die Spur der Verwüstung zog sich durch den Garten. Büsche und Sträucher wurden in den kleinen Bachlauf geworfen. Die Spielplatzbeleuchtung ist zerstört, Elektrik-Anschlusskästen ebenso; auch Hähne der Bewässerung wurden abgeschlagen. Zur Höhe des Schadens kann Kirchner noch keine Angaben machen. Zwar machten sich auch in den vergangenen Jahren immer mal wieder Leute an der Schranke am Ausgang zur Friedensstraße zu schaffen, doch „Vandalismus in diesem Ausmaß haben wir noch nie erlebt“, sagt Kirchner.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.