Wasserfahrzeug holt täglich fünf Tonnen Algen aus Teich

Mühlhausen.  Seit das neue Wasserfahrzeug auf dem Mühlhäuser Schwanenteich im Einsatz ist, erholt sich das Gewässer sichtlich. Auch die Geruchsbelästigung hat nachgelassen.

Ralf Winterberg vom städtischen Bauhof befreit den Mühlhäuser Schwanenteich mit einem Amphibienfahrzeug von Algen, Schmutz und anderen Hinterlassenschaften.

Ralf Winterberg vom städtischen Bauhof befreit den Mühlhäuser Schwanenteich mit einem Amphibienfahrzeug von Algen, Schmutz und anderen Hinterlassenschaften.

Foto: Susan Voigt

Seit etwa dreieinhalb Wochen ist auf dem Mühlhäuser Schwanenteich ein Amphibienfahrzeug im Einsatz. Insgesamt hat es in dieser Zeit bereits 80 Tonnen Algen, Laub und Geäst aus dem Wasser gezogen – pro Tag sind das etwa fünf Tonnen. In erster Linie ist das Fahrzeug laut Stadtverwaltung rund um den Bootssteg unterwegs, weil sich dort strömungs- und windbedingt das meiste Material ansammele. Seit die Algen mechanisch aus dem Teich geholt werden, stieg der Pegel am Steg wieder auf etwa einen Meter, und auch die Geruchsbelästigung sei zurück gegangen, die Anwohner vor allem im Sommer störte. Das wäre ohne den Einsatz des Wasserfahrzeuges so nicht möglich, heißt es aus dem Rathaus.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.