Weiter niedrige Infektionszahlen im Unstrut-Hainich-Kreis

Friedemann Mertin
In Mühlhausen und den anderen Orten des Unstrut-Hainich-Kreises sind die Corona-Infektionszahlen derzeit vergleichsweise moderat.

In Mühlhausen und den anderen Orten des Unstrut-Hainich-Kreises sind die Corona-Infektionszahlen derzeit vergleichsweise moderat.

Foto: Alexander Volkmann / TA

Unstrut-Hainich-Kreis  Die Region rund um Bad Langensalza und Mühlhausen hat den niedrigsten Inzidenzwert in Thüringen.

Das Robert-Koch-Institut meldete am Freitag für den Unstrut-Hainich-Kreis einen Inzidenzwert von 124,2. Damit hat die Region bei den Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche weiter den niedrigsten Wert in Thüringen.

Seit dem Vortag haben sich 30 Personen neu mit dem Coronavirus infiziert. Aktuell befinden sich 641 Menschen in häuslicher Quarantäne, etwas weniger als am Donnerstag. Unverändert ist den Angaben des Landratsamtes zufolge die Lage in den Krankenhäusern. Dort werden derzeit 23 Infizierte stationär behandelt. red