14-Jährige angefahren und geflohen - Abenteuerlustige Jugendliche gestellt - Einbruch in Fisch-Kiosk

Bad Frankenhausen.  Das sind die Meldungen der Polizei für den Kyffhäuser-Kreis.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Abenteuerlustige Jugendliche gestellt

Am vergangenen Samstag wurden der Polizei drei Jugendliche gemeldet, welche gegen 15 Uhr unerlaubt in das Objekt des ehemaligen Kindersanatoriums „Helmut Just“ in der Thomas-Müntzer-Straße in Bad Frankenhausen eingedrungen waren. Die Drei wurden erwischt und flohen vom Tatort.

Die Polizei konnten die Jugendlichen aufgrund der guten Beschreibung in Bad Frankenhausen feststellen. Die Jungs gaben an, sie hätten aus Abenteuerlust das leerstehende Gebäude betreten.

Bei einem der jungen Herren wurden bei der Durchsuchung nach Ausweispapieren auch noch fünf sogenannte „Polenböller“ aufgefunden, welche dem Sprengstoffgesetz unterliegen. Diese beschlagnahmte die Polizei, weiter wurde eine gesonderte Anzeige gefertigt.

BMW überschlägt sich: Zwei Verletzte nach heftigem Unfall

14-Jährige angefahren und geflohen

Samstag um 14:45 Uhr kam es auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Kyffhäuserstraße gegenüber des Kyffhäusergymnasiums in Bad Frankenhausen zu einem Verkehrsunfall mit einem Verletzten. Die Fahrerin eines silberfarbenen Pkw mit Stufenheck übersah beim Rangieren auf dem Parkplatz ein 14-jähriges Mädchen, welches sie anfuhr. Dabei verletzte sich die Jugendliche leicht am Bein. Die Frau verließ ohne nach dem Mädchen zu sehen den Unfallort in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht nun Augenzeugen sowie weiteren sachdienlichen Hinweisen.

Einbruch in mobilen Fischhandel

Zu einem Einbruch in einen Fischverkaufswagen sowie zweier zugehöriger Lagerräume in Bad Frankenhausen kam es in der Zeit zwischen dem 9. Januar, um 14 Uhr, und dem 11. Januar, um 12 Uhr.

Unbekannte versuchten in der Zeit im Seegaer Weg in Bad Frankenhausen in zwei Lagerräume sowie einen Verkaufswagen für Fisch einzudringen, was zumindest bei dem Anhänger gelang. Hier wurde alles durchsucht, ohne jedoch Beutegut zu entwenden. Die Polizei Sondershausen bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.