Abiturpreis für Frankenhäuser Schüler

| Lesedauer: 2 Minuten
Malcolm Stephan hat Kyffhäuser-Gymnasium in Bad Frankenhausen sein Abitur gemacht.

Malcolm Stephan hat Kyffhäuser-Gymnasium in Bad Frankenhausen sein Abitur gemacht.

Foto: Sibylle Klepzig

Bad Frankenhausen.  Landtagspräsidentin Birgit Keller (Linke) zeichnet Malcolm Stephan im Landtag mit 3. Preis für schulisches und gesellschaftliches Engagement aus.

Mit einem der drei Abiturpreise, die der Thüringer Landtag an Schüler vergibt, ist Malcom Stephan vom Kyffhäuser-Gymnasium Bad Frankenhausen ausgezeichnet worden. Bereits zum siebten Mal wurde der Preis für herausragenden Leistungen im Sozialkunde-Unterricht und gesellschaftliches Engagement vergeben, teilte die Pressestelle des Landtags mit.

Zusammen mit Anselm Cypionka von der Deutschen Vereinigung Politische Bildung übergab Landtagspräsidentin Birgit Keller (Linke) jüngst die Preise.

Vorgeschlagen worden war Malcolm Stephan von seiner Lehrerin Ulrike Parga Garcia. In seiner Seminarfacharbeit habe er sich mit gesellschaftlichen Liedern in Geschichte und Gegenwart beschäftigt. „Musik für eine bessere Welt“ titelte er und untersuchte die Bedeutung dieses Liedguts. Er ist zudem bereits Beisitzer im SPD-Kreisvorstand und stellvertretender Vorsitzender der Jusos im Landkreis.

Als Schülersprecher habe er eine DKMS-Typisierungsaktion an der Schule organisiert und sich im Projekt „Schule mit Herz“ engagiert, heißt es in der Begründung. Seine Lehrerin schreibt über ihn: „Malcolm ist ein über alle Maßen engagierter junger Mann, der sich sowohl im Schulalltag als auch in verschiedenen außerschulischen Bereichen einbringt. Für den Kurs Sozialkunde war er eine absolute Bereicherung. So unterstützte er im Herbst 2019 die Durchführung der Juniorwahl am Kyffhäuser-Gymnasium und organisierte eigenständig eine Exkursion des Sozialkundekurses in den Thüringer Landtag.“

Als er im November 2020 an Covid-19 erkrankt sei, stellte er sich für Forschungen gegen die Krankheit zur Verfügung und spendete im Uniklinikum Jena mehrfach Antikörper für Intensivpatienten. Über den Preis habe er sich sehr gefreut. Nach dem Abitur will Stephan Jura in Jena studieren. Gerade aber beschäftigt ihn die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. An seiner Schule hat er noch einmal geholfen, eine Spendenaktion zu organisieren.