Angebot zur Entleerung der Tonnen im Kyffhäuserkreis

Kyffhäuserkreis  Remondis fährt Stellen im Kyffhäuserkreis, die witterungsbedingt ausgelassen wurden, fürs Leeren der Gelben Tonnen erneut an.

Bei der Abfuhr der Tonnen läuft im Kyffhäuserkreis alles wieder nach Plan. Jetzt werden Stellen, wo die Entleerung der Gelben Tonne witterungsbedingt nicht möglich war, erneut angefahren.

Bei der Abfuhr der Tonnen läuft im Kyffhäuserkreis alles wieder nach Plan. Jetzt werden Stellen, wo die Entleerung der Gelben Tonne witterungsbedingt nicht möglich war, erneut angefahren.

Foto: Christoph Vogel

Die Entleerung der Gelben Tonnen soll in Heldrungen, Bahnhof Heldrungen, Oldisleben am Mittwoch und im Stadtgebiet von Bad Frankenhausen, ohne die Ortsteile, am Donnerstag noch einmal angeboten werden.

Das teilte das Amt für Umwelt, Natur und Wasserwirtschaft des Landkreises mit. Die Witterungsbedingungen hätten sich normalisiert, so dass das Entsorgungsunternehmen Remondis die Ortschaften noch einmal anfahren werden, erläuterte das Umweltamt. Straßen, in denen die Gelbe Tonne bereits entleert worden sei, blieben von der Tour ausgenommen.

Sollte es aufgrund von Schnee und Eis weiterhin nicht möglich sein, den Abstellort der einzelnen Müllbehälter mit den Fahrzeugen anzufahren, bittet der Entsorger um Mithilfe der Bürger. Abfallbehälter sollen in diesem Fall an der nächsten befahrbaren Straße bereitgestellt werden, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.