Aufruf zum Dorfgespräch in Etzleben

Etzleben.  Verein veranstaltet am 19. September erste von drei Debatten im Ort.

Der Unstrut-Radweg führt nach Etzleben. Am Samstag wollen die Bewohner sich zu einem großen Dorfgespräch zusammenfinden.

Der Unstrut-Radweg führt nach Etzleben. Am Samstag wollen die Bewohner sich zu einem großen Dorfgespräch zusammenfinden.

Foto: Conni Winkler / Archiv

Ein Dorf sucht nach neuen Ideen. Am Samstag, 19. September, sind die Etzlebener im Gespräch. Die Bürger treffen sich von 16 bis 19 Uhr auf den Außenflächen des Dorfgemeinschaftshauses zum ersten von drei Dorfgesprächen, die der Jenaer Diskurs-Verein diesen Herbst im Ort organisiert.

In den drei Stunden solle es in gemütlicher Atmosphäre, bei kostenlosem Grillgut und Getränken, um neue Ideen für das 300-Einwohner-Dorf am Flüsschen Lossa gehen, um Chancen und Anregungen, so lautet der Anspruch der Organisatoren. Es gehe bei der Veranstaltung auch darum, Leute ins Gespräch zu bringen, die sonst kaum miteinander reden würden.

Die beiden Folgetermine für das Dorfgespräch sind der 15. Oktober und der 12. November. Das Modellprojekt, das vom Freistaat Thüringen gefördert wird, läuft in vier Thüringer Ortschaften.

Anmeldung und Fragen im Internet: dorfgespraeche.etzleben@gmx.de

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.