Bad Frankenhausen: Historienfilm „Benedetta“ läuft im Stuki

Virginie Efrira (l) als Benedetta und Daphne Patakia als Bartolomea in einer Szene des Films "Benedetta" (undatierte Filmszene).

Virginie Efrira (l) als Benedetta und Daphne Patakia als Bartolomea in einer Szene des Films "Benedetta" (undatierte Filmszene).

Foto: capelight pictures/Koch Films / dpa

Bad Frankenhausen.  Im Studiokino des Panorama-Museums in Bad Frankenhausen startet die Freitagsfilmreihe wieder.

Am Freitag, 27. Januar, 20 Uhr, wird im Studiokino des Panorama-Museums in Bad Frankenhausen das Historiendrama „Benedetta“ von Paul Verhoeven gezeigt. Der Film – frei nach der wahren Geschichte der Nonne Benedetta Carlini – erzählt, wie eine junge Frau im Italien des frühen 17. Jahrhunderts von religiösen Visionen sowie ihrem aufkeimenden lesbischen Verlangen gequält wird. Als sie sich mit einem Bauernmädchen einlässt und Stigmata bekommt, versuchen ihre Gegner sie als Scharlatanin auf den Scheiterhaufen zu bringen. Ebenso provokantes und freizügiges, aber auch klug analytisches Drama über den Widerstreit zwischen Frivolität und Frömmigkeit sowie die von Heuchelei und Profitgier geprägte Kirche der damaligen Zeit.