Bad Frankenhausen schreibt seine Volksfeste aus

Bad Frankenhausen  Kurstadt will für Fliederfest und Bauernmarkt künftig feste Partner an sich binden.

Beim Umzug des Bauernheeres im Jahr 2019.

Beim Umzug des Bauernheeres im Jahr 2019.

Foto: Wilhelm Slodczyk / Archiv

Bad Frankenhausen. Nach der coronabedingten Veranstaltungspause im vergangenen Jahr geht die Stadt Bad Frankenhausen davon aus, dass die zwei großen Volksfeste der Stadt, das Fliederfest und der Frankenhisser Bauermarkt, in diesem Jahr wieder stattfinden können. „Wir hoffen, dass wir im Mai unser Fliederfest durchführen können“, sagt Bürgermeister Matthias Strejc (SPD) auf eine entsprechende Nachfrage.

Für die Neuausrichtung ihrer beiden großen Volksfeste habe die Stadt die Feste erstmals ausgeschrieben und wolle in den Bereichen Festzelt/Imbiss, Schausteller und Marktwesen künftig feste Partner an sich binden. „Die Verträge sind zunächst auf vier Jahre angelegt, beinhalten aber eine Verlängerungsoption. Das bedeutet für beide Seiten Planungssicherheit für die nächsten Jahre“, so der Bürgermeister.

Fliederfest und Bauernmarkt sind zwei der größten Volksfeste in der Kyffhäuserregion und ziehen jedes Jahr Tausende regionale und überregionale Gäste in die Kurstadt. Das dreitägige Fliederfest mit umfangreichem Programm findet am zweiten Mai-Wochenende statt. Höhepunkte sind das Setzen der Fliederkrone auf dem Marktplatz sowie die Vorstellung der neuen Flieder-Hoheiten am Freitagabend. Auch das Bauernmarktspektakel mit buntem Markttreiben am dritten September-Wochenende glänzt mit einem großen Programm. Höhepunkt ist der Umzug des Großen Bauernheeres am Samstagabend. Zu beiden Volksfesten zieht es jeweils rund 50.000 Besucher in die Stadt.

Vom künftigen Festwirt, der nicht nur das Festzelt bewirtschaften soll, sondern auch für die Imbissstände auf den Festen zuständig ist, wird zudem erwartet, dass er auch kleinere geplante und ungeplante Veranstaltungen, wie etwa Sommerfeste oder den Martinstag übernimmt.

Die Ausschreibungen laufen aktuell, Bewerbungen können bis zum 10. Februar eingereicht werden.