Bewegende Unterrichtsstunde

Leserpost Sebastian Casper informiert Greußener Schüler zum Thema Drogen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Schüler der Klassen 9aR und 9bR der Thüringer Gemeinschaftsschule „Friedrich von Hardenberg“ in Greußen berichten:

Am 1. Oktober erlebten wir Schüler der Klassen 9aR und 9bR zwei besondere Deutschstunden! Wir bekamen Besuch von Sebastian Casper! Er ist der Autor des Buches „Zone C“, das wir zuvor im Unterricht gelesen und besprochen hatten. Die Hauptfigur Sten ist abhängig von Drogen und durchlebt alle schrecklichen Höhen und Tiefen dieses Lebensabschnitts. Obwohl die Gedanken und Gefühle der Hauptfigur die Erfahrungen des Autors einbeziehen, ist die Handlung nicht autobiografisch. Sebastian Casper, selbst elf Jahre lang drogenabhängig, will mit Lesungen in vielen Schulen ausdrücklich und intensiv warnen und dem Missbrauch vorbeugen.

Wir konnten ihn in diesen Stunden alles fragen, was uns zu seiner Situation und zum Thema allgemein interessiert. Er erzählte sehr offen über seine Jugend, seine Familie und sein jetziges Leben. Wir hatten das Gefühl, dass wir auf alle unsere Bemerkungen und Fragen ehrliche Antworten bekamen, auch wenn sie noch so hart und erschreckend waren.

Am meisten berührte uns seine ganz persönliche Liebesgeschichte, die dazu führte, dass er es schaffte, von den Drogen wegzukommen. Aus seiner jetzigen Tätigkeit als Sozialarbeiter in Drogensuchtberatungsstellen in Leipzig berichtete er über schlimme Beispiele, weshalb und in welch jungen Jahren Kinder und Jugendliche in diesen Sumpf geraten.

Wir fanden diese Stunden interessant, spannend, sehr bewegend und wünschen uns noch mehr Unterricht dieser Art.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.