Corona: 26 Neu-Infektionen im Kyffhäuserkreis

Kyffhäuserkreis  Derzeit werden 46 Erkrankte stationär behandelt. Eine Erzieherin im Kindergarten Holzthaleben ist betroffen.

Ein Ende der Pandemie ist auch im Kyffhäuserkreis noch nicht abzusehen. Hier wird ein Abstrich genommen.

Ein Ende der Pandemie ist auch im Kyffhäuserkreis noch nicht abzusehen. Hier wird ein Abstrich genommen.

Foto: Christoph Vogel

Das Gesundheitsamt meldet bis Mittwoch 8 Uhr 26 neue Infektionen mit dem Coronavirus. 36 Menschen gelten als genesen. Innerhalb der letzten 24 Stunden mussten zehn Menschen mit einer schweren Covid-19-Erkrankung in Krankenhäuser gebracht werden.

Derzeit müssen somit 46 Erkrankte stationär behandelt werden. Die Zahl der aktiven Fälle liegt derzeit bei 305. Das Gesundheitsamt betreut neben den Infizierten – 175 aus dem Altkreis Sondershausen und 130 aus dem Altkreis Artern – auch 481 Kontaktpersonen in Quarantäne.

Einen Coronafall habe es im Kindergarten in Holzthaleben gegeben. Eine Erzieherin, die für eine Gruppe mit acht bis zehn Kindern in der Notbetreuung eingeteilt war, sei positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, erklärte der Sprecher des Landratsamtes. Die Kinder müssen als Kontaktpersonen in Quarantäne.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kyffhäuserkreis gibt das Thüringer Gesundheitsministerium aktuell mit 237,5 an.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis 1389 Corona-Infizierte gezählt, 1048 sind genesen. 40 Menschen starben seit Anfang November an oder mit einer Corona-Infektion.