Der Baum muss raus

Andrea Hellmann über neue Abfallregeln.

Andrea Hellmann.

Andrea Hellmann.

Foto: Marco Kneise

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mein Weihnachtsbaum ist eine Belastung. Er sah schön aus, jetzt störte er. Das war aber gar nicht seine Schuld. Klar, er nadelte bereits ein wenig. Die Äste mit den Kugeln bogen sich leicht. Für uns aber kein Grund die große Tanne schon vor die Tür zu stellen. Nicht allein die schöne Beleuchtung des Wohnzimmers hält uns regelmäßig davon ab, gleich im neuen Jahr die Kisten für den Weihnachtsschmuck schon wieder herauszukramen, es ist schlichtweg die Faulheit.

Immerhin sorgte diese dafür, dass der Baum noch immer steht und wir zur Säge greifen müssen, um selbst mit anzupacken bei seiner Entsorgung. Die Abfallwirtschaft im Kyffhäuserkreis hat ihren Tourenplan geändert. Statt zweimal im Januar werden Weihnachtsbäume nur noch auf der ersten Runde der Müllfahrzeuge im Januar mitgenommen. Spart Kosten, hieß es. Die zweite Tour werde ohnehin kaum genutzt.

Falls Sie also auch an ihrem Baum hängen sollten, dann schauen Sie schnell in die Abfallfibel. Bis zum 17. Januar dauert die Weihnachtsbaumtour noch. Ansonsten bleibt ihnen nur die Säge. Sobald die Tanne die Größe einer Biomülltonne angenommen hat, darf sie mit dieser auch abgefahren werden.

Nicht jeder hat schließlich so nette Nachbarn wie wir, die sich um die Entsorgung übrig gebliebener Weihnachtsbäume kümmern. Wir mussten unseren nur ganz schnell abschmücken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren