Die ersten Pflichtspiele bei den Junioren sind gespielt

Landkreis  Im Landes- und Kreispokal durften am Wochenende die Nachwuchsmannschaften ran. Höchste Sieg für Greußens D-Junioren beim 16:0 in Krimderode

Die C-Junioren von Eintracht Sondershausen (in Blau) hatten gegen den JFV Eichsfeld Süd beim 1:5 keine Chance. 

Die C-Junioren von Eintracht Sondershausen (in Blau) hatten gegen den JFV Eichsfeld Süd beim 1:5 keine Chance. 

Foto: Henning Most

Auch im Nachwuchs gingen am vergangenen Wochenende die Pflichtspiele los. In vielen Altersklassen fanden die ersten Pokalspiele statt, ob auf Landes- oder Kreisebene. Aus Sicht der Mannschaften aus dem Kyffhäuserkreis mit unterschiedlichen Ergebnissen.

Die B-Junioren vom VfB Artern mussten im Landespokal beim 1:3 den Jungs von Eintracht Sondershausen den Vortritt lassen.­Richard Schirmer brachte den VfB zwar in Führung, Clemens Petri glich noch in Durchgang eins aus. Niklas Thies und noch mal Petri sorgten dann für den Sieg der Gäste.

Nach dem 6:0 im Testspiel gegen Wiehe konnten die C-Junioren aus Bad Frankenhausen auch im ersten Pflichtspiel der neuen Saison ein Sieg erzielen - 1:0 gegen Ebeleben. Damit zogen die Jungs um Roman Böhme und Jonas Steiner zum ersten Mal überhaupt in die zweite Kreispokalrunde ein. In einem von Anfang an umkämpften Spiel, in dem Tristan Zuleger bereits in der 2. Spielminute verletzt ausscheiden musste, gab es einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg der Gastgeber, der durch einen Sonntagsschuss von Valentin Schildmann in der 20. Minute sicher gestellt wurde. In der zweiten Spielhälfte hatten die Gäste die größeren Spielanteile, scheiterten aber entweder am eigenen Unvermögen vor dem Tor oder am gut aufgelegten Jonas Steiner im Tor der Frankenhäuser. Kalbsrieth hat in Windehausen 1:5 verloren. Louis Grasenick sorgte für das zwischenzeitliche 2:1.

Die C-Jugend von Eintracht Sondershausen hatte zum Auftakt der Landespokalrunde mit FC Süd Eichsfeld gleich einen harten Brocken zugelost bekommen. Mit einer 1:5-Schlappe gingen die Spieler vom Platz. Bereits in der 2. Minute klingelte es im Kasten der Eintracht. Mit einem 0:4 ging es dann in die Pause. Die zweite Halbzeit gestaltete sich dann ausgeglichener. Lukas Caspar verwandelte in der 45. Minute einen sehenswerten Freistoß direkt, somit kamen die Schützlinge von Enrico Göttlich, Marco Tetzel und Marcus Sander noch zum Ehrentreffer.

Einen Kantersieg feierten die D-Junioren von Eintracht beim 10:0-Sieg in Westerengel. Bereits zur Halbzeit stand es 6:0 für den klaren Favoriten. Ebenso der SV Greußen im Kreispokal: 16:0 hieß es gegen Krimderode II.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.