Erlebnistag Hohe Schrecke über die Schäferei

Mit Schafen wird auch in der Natura-Region Hohe Schrecke Landschaftspflege betrieben.

Mit Schafen wird auch in der Natura-Region Hohe Schrecke Landschaftspflege betrieben.

Foto: Marco Kneise / TA

Kyffhäuserkreis.  Die Veranstaltung liefert auch Fotomotive für den Wettbewerb über Natura-2000-Regionen.

Beim nächsten Erlebnistag Hohe Schrecke am 20. August bietet sich Naturbegeisterten Gelegenheit, eines der Natura-2000-Gebiet in Thüringen zu entdecken. An diesem Tag dreht sich alles um das Schaf sowie um die Arbeit des Schäfers und der Schäferin.

Der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) Thüringen und die Naturstiftung David laden ein, die faszinierende Welt der Schäferei kennenzulernen. Natur- und Landschaftsführerin Stefanie Schröter zeigt, wie in der Hohen Schrecke Schafe zur Landschaftspflege eingesetzt werden und wie die Menschen in der Region davon profitieren. Dabei finden sich sicher Motive, die für den bis 31. Oktober laufenden Fotowettbewerb auf der Webseite www.natura2000-thueringen.de hochgeladen werden können. Gewinnen können Fotofreunde, die am meisten Gebiete besucht oder das Bild mit der besten Bewertung eingereicht haben. Als Gewinn winkt eine exklusive Führung durch den Nationalpark Hainich mit dem BUND-Wildkatzenexperten Thomas Mölich.

Der Erlebnistag am 20. August beginnt um 10 Uhr am Gutshaus von Bismarck in Braunsroda. Um Anmeldungen wird gebeten über E-Mail: .