Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein im Kyffhäuserkreis

Demonstration der Reanimation einer Übungspuppe nach einem Herzinfarkt.

Demonstration der Reanimation einer Übungspuppe nach einem Herzinfarkt.

Foto: Jan Woitas / dpa

Kyffhäuserkreis.  In Sondershausen und Bad Frankenhausen bietet der DRK-Kyffhäuser-Kreisverband im April und Mai Erste-Hilfe-Ausbildungen für den Führerschein an.

Der Kyffhäuser-Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bietet im April und Mai Kurse zur Erste-Hilfe-Ausbildung in Sondershausen und Bad Frankenhausen an. Wie man Menschen in Unfall- und Notsituationen helfen könne, einer Situation, sei es zu Hause, in der Firma, in der Schule oder während der Freizeit, werde in den Kursen vermittelt. Bei Unfallsituationen oder Menschen in Not zu helfen, sei nicht nur eine sittliche, sondern auch eine rechtliche Pflicht, heißt es weiter. Der Lehrgang „Erste-Hilfe-Ausbildung für den Führerschein“ schult Teilnehmer im Erkennen von Notsituationen und dem Durchführen der lebensrettenden Sofortmaßnahmen bei Unfällen und Notfällen. Der Lehrgang wendet sich grundsätzlich an alle Interessierten, da keinerlei Vorkenntnisse erforderlich sind, und ist verpflichtend für den Erwerb aller EU-Führerscheinklassen. Der Lehrgang umfasst neun Unterrichtseinheiten.

Die Termine sind an folgenden Tagen: Samstag, 17. April, 8-16 Uhr, Bad Frankenhausen; Samstag, 24. April, 8-16 Uhr, Sondershausen und Bad Frankenhausen; Donnerstag, 6. Mai, 8-16 Uhr, Sondershausen; Samstag, 22. Mai 8-16 Uhr, Bad Frankenhausen, Samstag, 29. Mai, 8-16 Uhr, Sondershausen und Bad Frankenhausen.

Anmeldungen unter Telefon: 03632/6515-0 oder -12 oder per E-Mail drk@drk-kyffhaeuserkreis.de