Frühstückswochen bleiben den Kindern in Bottendorf erhalten

Bottendorf  Der Förderverein der Grundschule in Bottendorf wird mit 1000 Euro von der Town & Country-Stiftung unterstützt.

Schulleiterin Ines Siebenhüner freut sich über den Stiftungspreis für Bottendorf.

Schulleiterin Ines Siebenhüner freut sich über den Stiftungspreis für Bottendorf.

Foto: Stiftung

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Förderverein der Grundschule in Bottendorf fördert die gesunde Lebensweise von Kindern und Jugendlichen im Schulalltag. Wöchentlich wird für die Kinder Obst und Gemüse bereit gestellt und ihr Wissen über gesunde Ernährung im Projekt „Frühstückswochen“ erweitert. Für sein bemerkenswertes Engagement erhielt der Verein eine Förderung in Höhe von 1000 Euro von der Town & Country-Stiftung.

Im Rahmen des Heimat- und Sachkundeunterrichts wird den Kindern vermittelt, was zu einer gesunden Lebensweise gehört und warum eine ausgewogene Ernährung wichtig für ihre Entwicklung ist. Um die Schüler für den Umgang mit Nahrungsmitteln zu sensibilisieren und die Freude an der Zubereitung von gesunden Mahlzeiten zu wecken, hat der Schulförderverein das Projekt Frühstückswochen ins Leben gerufen. Mit der Hilfe engagierter Eltern werden den Schülern aller Klassenstufen jeden Mittwoch Obst- und Gemüseteller sowie Smoothies bereit gestellt. Außerdem bekommen die Kinder regelmäßig die Möglichkeit, gemeinsame Mahlzeiten zuzubereiten und dabei gleichzeitig voneinander zu lernen. Im Fokus des Projekts steht demnach nicht nur die Thematik der Ernährung, sondern auch das Ziel, benachteiligte Kinder besser in die Gemeinschaft einzubeziehen und die individuellen Fähigkeiten der Schüler zu stärken. Die Förderung der Town & Country-Stiftung soll dazu beitragen, dass auch in Zukunft Lebensmittel für das Projekt Frühstückswochen finanziert werden können und die Kinder in der Mensa gemeinsam Mahlzeiten zubereiten dürfen. „Ich finde es sehr unterstützenswert, dass die Schüler lernen, sich selbst zu organisieren, im Team zu funktionieren und sich gegenseitig zu unterstützen. So macht gesunde Ernährung Spaß“, sagte Peter Winkler, Botschafter der Stiftung.

„Einige Schüler haben in ihrem Alltag wenig Berührungspunkte mit gesunder Ernährung. Deshalb ist es uns besonders wichtig, dass die Kinder Freude an der Zubereitung gemeinsamer Mahlzeiten erfahren“, betonte Schulleiterin Ines Siebenhüner. Die Town & Country-Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter, Eltern und Ehrenamtlichen der Grundschule Bottendorf.

Die Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Preis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet bei einer Gala im Herbst statt. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.