Greußen: Keine Verstöße gegen neue Coronaverordnung

Greußen  Mitarbeiter der Kreis-Ordnungsbehörde haben am Montag in Greußen die Einhaltung der neuen Corona-Verordnung überprüft.

In der Innenstadt rund um den Marktplatz in Greußen hängen Schilder, die an die Maskenpflicht erinnern.

In der Innenstadt rund um den Marktplatz in Greußen hängen Schilder, die an die Maskenpflicht erinnern.

Foto: Peter Georgi

Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen seien nicht festgestellt worden, teilte das Landratsamt mit. Kontrolliert haben die Mitarbeiter die Einhaltung der Kontaktbeschränkung, aber auch, die neue „Teilöffnung“ von Geschäften in der Innenstadt und im Gewerbegebiet in Greußen.

Seit Montag können Kunden in Thüringen Waren in Geschäften vorbestellen und anschließend abholen. Dafür müsse die Ware kontaktlos und außerhalb der Geschäftsräume übergeben sowie kontaktlos bezahlt werden. So sieht es die Verordnung vor.

Bislang hat das Landratsamt auch keine Hinweise erhalten, dass es in anderen Regionen des Landkreises zu Verstößen gekommen sei und Händler dem Protestaufruf, Geschäfte trotz Lockdowns zu öffnen, gefolgt sind. Kreisweite Kontrollen werde es in diesem Zusammenhang aber nicht gegeben, kündigte der Sprecher des Landratsamtes, Heinz-Ulrich Thiele an. „Wir kontrollieren anlassbezogen. Sollte es Hinweise geben, dann werden wir diesen nachgehen“, so Thiele.