Guten Morgen, Kyffhäuserkreis: Normaler Wahnsinn

Timo Götz über Durcheinander beim Kindergarten-Neustart

Timo Götz

Timo Götz

Foto: Susann Fromm

Vielleicht nur wochenweise, bestenfalls sogar jeden Tag, sollen Eltern nach acht Wochen Jobpause durch Corona nun wieder ganz normal arbeiten gehen können. Verlassen sollten sie sich darauf aber nicht. Zwar dürfen ab Montag die Kindertagesstätten grundsätzlich wieder öffnen. So hat es das Land bestimmt. Dabei aber nicht festgelegt, dass alle Kinder sofort wieder betreut werden sollen.

Vorsorglich wahrscheinlich. Mit einer solchen Forderung hätte der Freistaat manchen Bürgermeister komplett in den Wahnsinn getrieben. Viele Oberhäupter von Städten und Gemeinden im Kreis hätten jetzt schon beinahe den Verstand verloren, weil sie auf die Schnelle die Kindergärten so umplanen mussten, dass dort Kinder mit viel Abstand untereinander spielen und nach Plan pullern gehen können. Das geht aber nur, wenn immer welche zu Hause bleiben oder Gruppen ganz anders verteilt werden.

Beinahe verrückt dürfte es nun viele Eltern machen, bis Montag herauszufinden, ob, wo und wie lange ihr Sprössling jetzt wieder den Kindergarten besuchen darf. Das ist nun schon einmal von Ort zu Ort völlig unterschiedlich. Und womöglich nirgendwo von langer Dauer.

Zu den Kommentaren