Hofladen in Rottleben öffnet

Rottleben  Kyffhäuser Weidefleisch bietet Produkte jetzt im Laden auf dem eigenen Grundstück an. Die Rindfleisch-Saison beginnt am 10. Oktober.

Geraldine Rödiger und ihr Vater Dirk Rödiger eröffnen nach umfangreichen Umbauarbeiten einen Hofladen auf ihrem Grundstück.

Geraldine Rödiger und ihr Vater Dirk Rödiger eröffnen nach umfangreichen Umbauarbeiten einen Hofladen auf ihrem Grundstück.

Foto: Christoph Vogel

„Die Nachfrage hat sich so positiv entwickelt, dass wir uns für einen Hofladen auf unserem Grundstück entschieden haben“, sagt Geraldine Rödiger. Der Laden, der sich bis vor Kurzem in Göllingen befand, ist nun in ehemaligen Büroräumen gleich neben dem Wohnhaus der Familie untergebracht.

Für die Baumaßnahme und, um auch alle hygienischen Anforderungen – die Abnahme ist bereits erfolgt – zu erfüllen, hat die Familie investiert und auch einiges in Eigenleistung gestemmt. Insgesamt habe der Ladenbau etwa drei Monate gedauert. Den Landwirtschaftsbetrieb „Kyffhäuser-Weidefleisch“ hat Geraldine Rödiger mit ihrem Vater Dirk Rödiger im Jahre 2017 gegründet. Sie züchten die vom Aussterben bedrohte Rinderrasse „Rotes Harzer Höhenvieh“ und vermarkten Produkte aus deren Schlachtung.

Im vergangenen Jahr hatte sich die Familie entschlossen, einen kleinen Laden in Göllingen anzumieten, um einmal in der Woche Fleisch- und Wurstspezialitäten, dazu andere Produkte aus der Region, anbieten zu können. Unter anderem Parkplatzprobleme waren ein Grund dafür, den Hofladen in Göllingen aufzugeben.

Einen Laden auf dem eigenen Grundstück zu betreiben, brächte zudem den Vorteil, viel flexibler auf Kundenwünsche reagieren zu können – und das auch außerhalb der Öffnungszeiten. Die liegen samstags in der Zeit von 9 bis 11 Uhr. Neu hinzu gekommen ist der Donnerstag, an dem von 17 bis 19 Uhr geöffnet ist. In der Regel sei aber auch sonst immer jemand zu Hause.

Mit dem neuen Standort haben Rödigers auch das Sortiment nochmals erweitert. So werden hier künftig Produkte aus dem „Naturpark Kyffhäuser“, wie Brotaufstrich, Säfte, Liköre und Brände angeboten. Gleiches gilt für Gemüse und Backwaren vom Gutshof Hauteroda. Für Letztere sei aber eine Vorbestellung notwendig, erklärt Geraldine Rödiger. Aber auch bei den Fleisch- und Wurstwaren gibt es neue Angebote – Sülze und Bockwürste, hergestellt aus dem Roten Harzer Höhenvieh, sind neu im Sortiment.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.