Inzidenz im Kyffhäuserkreis wieder weit unter 200

Erneut haben sich Menschen im Kyffhäuserkreis mit dem Coronavirus angesteckt.

Erneut haben sich Menschen im Kyffhäuserkreis mit dem Coronavirus angesteckt.

Foto: Symbolbild: Andreas Wetzel / Andreas Wetzel

Kyffhäuserkreis.  14 Neuinfektionen am Osterwochenende im Kyffhäuserkreis.

Wieder deutlich unter die Grenze von 200 ist der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kyffhäuserkreis gefallen. Am Ostersonntag lag er laut Angabe vom Robert-Koch-Institut bei 176,5. 14 neue Fälle einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Erreger registrierte das Gesundheitsamt des Kyffhäuserkreises am Wochenende. Damit stieg die Zahl der seit Beginn der Corona-Pandemie Infizierten im Landkreis auf 2767. 17 Personen mit schweren Symptomen lagen am Sonntag in der Klinik. Alle aktuellen Entwicklungen im Corona-Liveblog

Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gibt es nicht. Die Zahl der Verstorbenen bleibt bei 113.

Derzeit werden im Kreisgebiet 314 positiv SARS-CoV-2 getestete Personen betreut, davon 172 aus dem Altkreis Sondershausen und 142 aus dem Altkreis Artern. Weiterhin betreut das Gesundheitsamt 430 Kontaktpersonen, davon 292 aus dem Altkreis Sondershausen und 138 aus dem Altkreis Artern.