Kyffhäuserkreis: Weiter Meldungen über Blitzer

Kyffhäuserkreis.  Die Facebookgruppe Polizeikontrollen und Blitzer Kyffhäuserkreis teilt weiter Nachrichten. Nur Handyapp ist eingestellt.

Wo Blitzer in Nordthüringen stehen, wird oft in sozialen Netzwerken geteilt.

Wo Blitzer in Nordthüringen stehen, wird oft in sozialen Netzwerken geteilt.

Foto: Nico Kiesel

Die beliebte Facebookgruppe „Polizeikontrollen und Blitzer im Kyffhäuserkreis“ existiert weiter. Abgeschaltet worden sei nur die Blitzer-App „Meldungenkreis“, erklärte der Betreiber Silvio Dietzel.

Rund 12.000 Fans hat die Gruppe im sozialen Netzwerk. In den vergangenen Tage habe es viele Nachfragen geben, ob die Blitzerseite eingestellt werde. Auch Leser unserer Zeitung fragten nach. Die App habe allerdings nichts mit der Facebookgruppe gemein, so Dietzel. Diese habe nur die Daten, die man bei Facebook zur Verfügung stellte, alle paar Sekunden abgerufen und dann mittels App auf dem Handy der Nutzer vermeldet. Das funktioniere aber inzwischen nicht mehr. Auf der Facebook-Seite werde man aber weiter Verkehrsmeldungen verkünden, so Dietzel. Seit 2013 werden in dieser öffentlichen Gruppe Meldungen über entlaufene Hunde, Unfälle, Staus und Blitzerstandorte im Kyffhäuserkreis geteilt.